Achateule (Phlogophora meticulosa)

Achateule (Phlogophora meticulosa)
(Foto Iris Lippert, Wilhelmsfeld, Kohlhofweg, 16.03.2015)

Die Achateule (Phlogophora meticulosa) ist ein Nachtfalter aus der Familie der Eulenfalter. Wie der in der letzten Woche vorgestellte Admiral-Falter ist auch sie ein Wanderfalter. Früher dachte man, die Art sei nördlich der Alpen gar nicht bodenständig verbreitet. Inzwischen hat man aber überwinterte Raupen auch in Deutschland gefunden. Trotzdem fliegen im Sommer Achateulen auch aus dem Mittelmeerraum bei uns ein. Sie können dann nicht selten auch in Gärten, Wäldern und Stadtgebieten beobachtet werden. Die Nahrung der Raupen bildet – ähnlich wie beim Admiral – u.a. die Brennnessel, aber auch Sauerampfer, Farne und Weiden. Typisch für die Achateule ist neben der markanten V-Zeichnung, dass sie die Flügel oft längs leicht einfaltet, wodurch sie noch mehr einem trockenen Blatt ähnelt.

 

 

 

 

Veröffentlicht im Amtsblatt OVV Schönau, Nr. 47, 2015, S. 36