Am Sonntag, 25.09.2016, veranstaltete die GIW im Büchereipark bei wunderschönem Herbstwetter eine Staudenbörse. Dort konnte jedermann Pflanzen aus dem eigenen Garten zum Tausch anbieten. So konnte man die eigene Blütenpracht mit Anderen teilen und mit neu getauschten Pflanzen frischen Wind in den heimischen Garten bringen. Von diesem Angebot wurde rege Gebrauch gemacht und es wechselten vom Arznei-Baldrian bis zur Skabiose und Samen viele Pflanzen ihren Besitzer. Sehr interessant wurde die Veranstaltung auch durch das Tauschmittel „Selbstgemachtes aus den Früchten des eigenen Gartens“. Quittengelee, Kirschmarmelade und sogar Honig von den eigenen Bienen fanden ihren Einsatz als Tauschmittel. Die Tatsache, dass es sich um eine reine Tauschbörse für Privatpersonen handelte, kam bei den Besuchern sehr gut an.

Das kulinarische Angebot der GIW-Mitglieder traf ganz offensichtlich den Geschmack der Besucher. Die Kuchen waren sehr begehrt und der ungarische Rohrkuchen konnte gar nicht schnell genug nachgebacken werden wie er angefragt wurde. Leckere Würstchen, Limo und Bier rundeten das Angebot ab.

Die GIW plant diese außergewöhnliche Veranstaltung auch im nächsten wieder anzubieten. Der Dank gilt allen Tauschpartnern, Spendern und Gästen und den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern.

Jürgen Traub

Plakat Staudenbörse 2016