Königskerzen-Mönch (Cucullia verbasci)

Königskerzen-Mönch (Cucullia verbasci)
Foto: Doris Schmidt-Glanzmann, Wilhelmsfeld, Bergstraße, 05.06.2015)

In dieser Woche erhielten wir freundlicherweise ein Foto von einer Raupe, welche die Finderin in ihrem Garten in der Bergstraße auf einer Wollkraut-Pflanze, auch bekannt als Königskerze, fotografiert hatte. Es handelte sich dabei um die Raupe des Königskerzen-Mönchs (Cucullia verbasci) aus der Familie der Eulenfalter. Wie der wissenschaftliche Name schon verrät, leben die Raupen auf verschiedenen Verbascum-, d.h. Königskerzenarten – und das gerne gesellig, also zu mehreren. Gelegentlich hat man sie auch schon an Schmetterlingsflieder fressend beobachtet. Die erwachsenen Nachtfalter sind mit ihrer bräunlichen Färbung im Gebüsch hervorragend getarnt und daher schwer zu finden. In der Nacht kommen sie aber gerne auch an künstliche Lichtquellen. Ihre Hauptflugzeit liegt etwa zwischen Mitte April und Mitte Juni.

 

Veröffentlicht im Amtsblatt OVV Schönau, Nr. 50, 2015, S. 43