Thomas Grüninger aus Wiesenbach möchte Bürgermeister von Wilhelmsfeld werden. Als Mitglied von Bündnis 90/ Die Grünen in Wiesenbach wurde er von der Grünen Initiative Wilhelmsfeld (GIW) gefragt, ob er sich eine Kandidatur vorstellen könne. Er hat nicht lange gezögert, denn der schöne Luftkurort nahe den Wolken steht für gute Lebensbedingungen. Thomas Grüninger verfügt über eine Berufsausbildung zum Bankkaufmann und ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswissenschaftler mit den Schwerpunkten Innenpolitik und Verwaltungsmanagement mit den Feldern Personal, Führung und Organisation. Eine zusätzliche Ausbildung zum Coach runden sein Profil ab. Seit 1999 ist er in verschiedenen Positionen in der Freien Wohlfahrtspflege und im Gesundheitswesen tätig. Sein betriebswirtschaftliches und juristisches Know-how setzte er als Wirtschaftsprüfungsassistent, Unternehmensberater und Dozent von Fortbildungen bundesweit in der Alten-, Behinderten- und Jugendhilfe ein. Beim DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen ist er seit 2009 für die Bewerbung und Organisation der Blutspendetermine in der Region Württemberg zuständig und arbeitet dort intensiv mit dem Ehrenamt zusammen. In seiner künftigen politischen Arbeit als Bürgermeister will er sich neben der Wahrung der Ökologie für den sozialen Zusammenhalt in der Gemeinde Wilhelmsfeld einsetzen, das mannigfaltige Ehrenamt in Wilhelmsfeld mit vereinten Kräften unterstützen und stärken.

Er versteht sich als Dienstleister, der für alle Altersgruppen in Wilhelmsfeld ein soziales und kulturelles Angebot erhalten und schaffen möchte.

Er steht für Transparenz in der Verwaltung und möchte eine Bürgerbeteiligung und eine gute Integration von Neubürgern voranbringen.

Er möchte sich dafür einsetzen, dass Wilhelmsfeld eine familienfreundliche Gemeinde bleibt und dass sich alle Menschen im Ort wohl fühlen können.

In Zeiten eines aufkeimenden Populismus möchte er sich für eine offene Bürgergesellschaft und mehr Demokratie einsetzen, andere Menschen begeistern für ein friedvolles, gerechtes und gutes Miteinander, voller Respekt und wertschätzendem Umgang in einem gesunden und lebenswerten Wilhelmsfeld. Auf der öffentlichen Nominierungsversammlung der GIW am 03.12.2016 wurde er einstimmig zum Kandidaten der GIW gewählt.

Nominierung

Wir freuen uns sehr über den geeigneten Kandidaten und gratulieren zur Nominierung!

Gottfried Türk und Jürgen Traub