Was fleucht und kreucht bei uns in Wilhelmsfeld?

Säugetiere, Vögel, Reptilien, Amphibien, Schnecken, Schmetterlinge, Heuschrecken, Wanzen, Bienen, Käfer, Spinnen, Bäume, Sträucher, Blumen, Gräser, Pilze, Moose, Flechten …

Wilhelmsfeld ist umgeben und durchzogen von viel Natur. Bäche, Wiesen, Wälder und Gärten bieten zahlreiche und vielfältige Lebensmöglichkeiten für Tiere und Pflanzen. Nicht wenige davon können auch im bewohnten Bereich angetroffen werden. Aber wer kennt schon all die Arten, die man in Wilhelmsfeld finden kann?

Die GIW bietet den Wilhelmsfelder Bürgerinnen und Bürgern ab sofort naturkundliche Bestimmungshilfe an:

Schicken Sie uns per E-Mail Fotos von Tieren, Pflanzen und Pilzen aus Wilhelmsfeld, die Sie nicht kennen oder nicht sicher bestimmen können, oder die Sie einfach für bemerkenswert halten. Die GIW wird versuchen herauszubekommen, um was es sich handelt, und Ihnen so schnell wie möglich eine Antwort zurücksenden.

Die Bestimmungen werden von dem GIW-Mitglied und Dipl.-Biologen Dr. Jochen Schwarz koordiniert. Er wird die Einsendungen entgegennehmen, sichten und soweit möglich selbst bestimmen. Da keiner alles kennen kann, wird er bei Bedarf aber auch externe Fachleute um Unterstützung bitten.

Wir sind sehr gespannt. Mit etwas Glück findet sich vielleicht die eine oder andere Besonderheit oder gar kleine „Sensation“ unter den eingesendeten Funden – vielleicht gerade in Ihrem Garten. Natürlich werden wir regelmäßig in der „Eule“ und auf den Webseiten der GIW (http://www.gruene-initiative.de) über den Fortgang dieses Projekts und insbesondere über außergewöhnliche Funde berichten.

Machen Sie mit!

Für die Zusendung Ihrer Fotos verwenden Sie bitte die Mailadresse
wer-bin-ich@gruene-initiative.de
.

Kurze Angaben zu den Fundumständen wie Fundort und -datum, Habitattyp, z.B. Gebüsch, Waldrand, Bachufer, Streuobstwiese, Garten etc., geschätzte oder gemessene Größe, z.B. Körperlänge oder Flügelspannweite, helfen uns bei der Bestimmung Ihrer Funde. Schicken Sie ruhig mehrere Bilder, am besten aus verschiedenen Perspektiven. Bei Insekten z.B. sind Fotos direkt von oben günstig, weil so zumeist die wesentlichen Merkmale  am besten erkennbar sind.

Besonders freuen wir uns, wenn auch Kinder und Jugendliche mitmachen, z.B. Jugendgruppen und Grundschulklassen, die auf Foto-Safari im Garten und in der umliegenden Gemarkung gehen und uns ihre Fotos zur Bestimmung zuschicken.

Wir freuen uns auf zahlreiche Foto-Mails aus Wilhelmsfeld und wünschen allen Interessierten allzeit gutes Fotolicht.

Dr. Jochen Schwarz